Loading...

Bösner Künstlerbedarf in Frankfurt- I’m in Heaven

Kennt Ihr das, wenn man merkt, das man im Himmel auf Erden ist? Ich war im Künstlerbedarfhimmel auf 5.100 m² in Frankfurt. Das ist so, als wenn du als Kind in einen Süßigkeitenladen kommst. Du riechst beim Reinkommen den süßen Duft von Zuckerwatte und es weht ein Hauch von Schokolade vorbei.  Dann darfst dir die schönen bunten Sachen anschauen und dir ein, zwei oder drei Sachen aussuchen. Du wägst ab. Vielleicht doch die bunten, weichen nach Erdbeer riechenden Schaumtiere oder die wunderschön braun glänzende Schokolade?

So ging es mir. Ich fand es wahnsinnig spannend, zu schauen was es alles so gibt. Erstaunt habe ich gesehen, das es viele Gold, Silber und Kupferapplikationen auf den Bildern gibt. Das heißt, das Gold wird als Farbe aufgetragen oder als Plättchen. Dadurch entsteht ein spannendes Bild. Es sieht dann richtig wertvoll aus. Auf Instagram sind mir da schon ein paar Maler aufgefallen, die das mit einbauen.

Richtig spannend fand ich die anderen Käufer. Ich frage mich, was Sie so machen? Ein Familie mit drei Kindern war auch da. Papa und Mama haben richtig geshoppt. Sie müssen wohl aus Ungarn (dem Dialekt nach) gewesen sein. So genau konnte ich es nicht zu ordnen. Sie war bei den Acylfarben und er hat nach Staffeleien und Specksteinen geschaut. Die Kinder schauten auch ganz gespannt. Ich habe mir vorgestellt, dass Sie in einem malerischen Bauernhaus wohnen. Sie malt ihre fantasievollen Bilder und er schafft spannende Skulpturen. Die Kinder sind dabei und können sich frei ausprobieren. Wie schön! Ich liebe es mir auszumalen, was die Menschen so machen.

Für mich habe ich noch einen ganz feinen Pinsel, Plastikspachtel, verschiedene Fineliner und großes Papier für Aquarellmalerei geholt. Und gleich ausprobiert. Das Bild von Reine /Lofoten habe ich mit einem grauen Fineliner konturiert. Das ist ein total spannender Effekt. Hier muss ich euch noch eine Geschichte erzählen. Auf Instagram suche ich mir ja meinen Motive, die ich male. Dazu schreibe ich in einem anderen Blogpost mehr. Ich fand das Lofotenbild bei rajbose1. Schaut da mal vorbei. Nachdem ich das Bild gepostet habe, schrieb er mich drei Tage später an und meinte das wäre aber toll, wann ich denn dagewesen wäre. „Tja, gar nicht. Ich habe dein Bild als Vorlage genommen.“  war meine Antwort. Das fand er klasse. Er wird weiter reisen und neue Bilder einstellen. Und ich freu mich, wenn ich wieder neue Vorlagen bekomme.
Allerdings würde ich schon gerne mal zu den Lofoten reisen.

Zurück zu Bösner. Neue Farben habe ich keine mitgenommen. Ganz ehrlich. Da war ich total überfordert. Allerdings habe ich auch noch einige Acrylfarben zu Hause. Es gab welche bei Lidl und meine Jungs hatten mir letztes Jahr zu Weihnachten einen große Schachtel mit Acrylfarben geschenkt. Das reicht erstmal. Und mit dem Aquarellkasten vom Geburtstag habe ich auch schon genug, um einiges auszuprobieren.

Es war so schön. Ach ja, die Specksteine… ja, das wäre auch was, was ich mal ausprobieren könnte. Dafür bräuchte ich nur mehr Platz!

Wenn du mal gucken willst, wo ich war: www.boesner.com

Wo kauf ihr so ein? Womit malt ihr? Acryl oder Öl? Oder ganz was anderes?

Bis bald, Claudia

PS.: Ich freu mich über dein Feedback. Du kannst mir auch gerne Fragen stellen. Wir können uns auch gerne auf Instagram connecten. Schreibe einfach deinen Instanamen in die Kommentare.

20

You might also like

No Comments

Leave a Reply